Die Bücher/Kultur-Seite ist umgestellt worden. Alte Beiträge hier

 
Flash is required!
 

Zitat

Leo Tolstoi (1809): "Auch die Frage, was Geld sei, wird alsdann ihre Lösung finden, und es wird sich herausstellen, daß das Geld durchaus nicht jenes unschuldige Mittel der Wertmessung, der Verkehrserleichterung und der Sparmöglichkeit ist, als welches die Wissenschaft es gegenwärtig darstellt, sondern daß es das erste und unverzüglichste Mittel der Unterjochung des Menschen durch den Menschen ist, mit einem Wort, daß es ist: geronnene Gewalt". (aus: Was ist Geld?; Freie Bühne für modernes Leben, Berlin 1. Jahrgang Heft 1, 29.1.1809)


 
Bücher / Kultur
1. Januar 2016 Antonio Gramsci

Neujahr

Jeden Morgen, wenn ich unter der Decke des Himmels wieder aufwache, fühle ich, dass für mich Neujahr ist. Deshalb hasse ich diese Jahreswechsel mit unverrückbarer Fälligkeit, die aus dem Leben und dem menschlichen Geist ein kommerzielles Unternehmen mit seinem braven Jahresabschluss, seiner Bilanz und seinem Budget für die neue Geschäftsführung machen. Mehr...

 
1. Dezember 2015 Bernd Hüttner

Atlas der Globalisierung - der Postwachstumsatlas, Berlin 2015

Seit mehreren Generationen zeigen im globalen Norden die Pfeile in sehr vielen Grafiken, wie in diesem Atlas auf S. 46 zu sehen, immerzu nach oben: Wachstum und Beschleunigung sind die dominanten Imperative kapitalistischen Wirtschaftens. Konflikte wurden auch durch den zu erwartenden Zuwachs reguliert und eingehegt. Seit einigen Jahren ist nun eine andere Debatte in Gang. Zum einen ist insgesamt Mehr...

 
13. November 2015 Bernd Hüttner

Bremen: Ausstellung zu antiautoritären Zeitschriften 1965-1975

Zentrum für Künstlerpublikationen in der Weserburg hat sehenswerte Hefte zusammengetragen Mehr...

 
10. November 2015 Andreas Diers

I dreamed I saw Joe Hill last night

Wer kennt sie nicht, die 1936 durch Earl Robinson vertonte Ballade von Alfred Hayes aus den Jahre 1925 „I dreamded I saw Joe Hill last night”. Joan Baez, Pete Seeger, Paul Robeson, The Dubliners, Bruce Springsteen und viele andere haben dieses Lied gesungen. Diese heute weltweit bekannte Gewerkschaftshymne hat Joe Hill nicht zuletzt zu einer Ikone der Gewerkschaftsbewegung in den USA gemacht. Mehr...

 
9. November 2015 Bernd Hüttner

Oldenburg: Ausstellung zu den 1970er-Jahren in der Bundesrepublik

Die Ausstellung bietet vor allem einen Ausflug in die quietschbunte Kindheit der heute 50-Jährigen. Mehr...

 
21. Oktober 2015

„Wir, die Kunst, aktiv gegen den Strom“

Jetzt hat die Galerie Cornelius Hertz nach mehreren Jahren Unterbrechung mit der Ausstellung „Wir, die Kunst, aktiv, gegen den Strom“  wieder eröffnet in Bremen -Schwachhausen, Richard-Wagner Strasse 22. -  bis zur Finissage im Dezember: Sie ist in den Inhalten, den ausgewählten Werken der Gegenwartskunst von 30 Bremer von insgesamt 100 Künstlern, der Präsentation im Treppenhaus – incl. Mehr...

 
8. Oktober 2015 Bernd Hüttner

Noch bis 1. November: Sehenswerte Ausstellung mit historischen Pressefotos

Fokus ist die Nachkriegszeit in Bremerhaven Mehr...

 
29. September 2015 Andreas Diers

Mit Pietro Ingrao ist einer der letzten „Alten“ der PCI gestorben

Am 27. September ist einige Monate nach Vollendung seines 100. Geburtstages Pietro Ingrao gestorben. Er ist während langer Jahre einer der wichtigsten Repräsentanten des „linken“ Flügels der ehemaligen Kommunistischen Partei Italiens (PCI). Außer durch zahlreiche Beiträge in Zeitungen und Zeitschriften ist Pietro Ingrao in Deutschland vor allem durch seine beiden aus dem Italienischen übersetzten  Mehr...

 
21. September 2015 Andreas Diers

Ein Mosaikstein der DDR-Alltagsgeschichte

Der Historiker Günter Benser ist sicherlich vor allem wegen seiner zahlreichen Publikationen zur allgemeinen deutschen Geschichte – und speziell zur Geschichte der ArbeiterInnenbewegung bekannt. Und bekannt sein dürften auch seine Veröffentlichungen zu den Folgen der „Wiedervereinigung“ für die Bevölkerung, die Wirtschaft und die Gesellschaft der ehemaligen DDR. Mehr...

 
15. September 2015 Andreas Diers

Der Partisanenprofessor

Als „Partisanenprofessor im Lande der Mitläufer“ – so bezeichnete Jürgen Habermas einst Wolfgang Abendroth. Und der Rheinische Merkur charakterisierte ihn schon im Jahre 1956 als eine „Rote Blüte im kapitalistischen Sumpf“. Beide Bezeichnungen gereichen Wolfgang Abendroth sicherlich zur Ehre – bleiben jedoch zu sehr an der Oberfläche stecken.  Mehr...

 

Treffer 21 bis 30 von 244