12. Dezember 2018

Lesung für den Frieden, die Freiheit und die Revolution

Volker Schmidt liest Ernst Toller

Es lebe der Frieden! Es lebe die Freiheit! Es lebe die Revolution!

Gegen die autoritäre Kaiserherrschaft erhoben sich vor 100 Jahren Matrosen, Soldaten und Arbeiter, bildeten Arbeiter- und Soldatenräte, errangen an einigen Orten und für kurze Zeiten die Macht ... wenn da nicht das Bündnis der Mehrheitssozialdemokratie mit den alten Mächten, vor allem der Reichswehr gewesen wäre. In Gröpelingen, dem alten Arbeiter- und Werftenviertel in Bremen, veranstaltete der Bremer Verband der Schriftstellerinnen und Schriftsteller (VS) eine öffentliche Lesung zu "100 Jahre November-Revolution 1918".

Mit Texten von Erich Mühsam, Otto Nebel, Ernst Toller, Rosa Luxemburg, Karl Kraus, Arno Holz, Kurt Eisner, Karl Liebknecht, Kurt Tucholsky und Erich Kästner.

Es lesen:
Rudolph Bauer
Cornelius Kopf-Finke
Volker Schmidt
Inge Buck
Rodolfo Bohnenberger


Die Lesung als Video
Teil I: "Die 'reißende Bestie' Krieg. Die Revolution bringt den Frieden".

Quelle: Weltnetz TV

 

Quelle: http://archiv.dielinke-bremen.de/nc/politik/debatte/buecherkultur/detail/artikel/lesung-fuer-den-frieden-die-freiheit-und-die-revolution/